Linda Jopen

Becher und Schalen

‚Kreieren und Dekonstruieren‘ – Keramiken, entstanden an der Töpferscheibe.
Formen werden ausprobiert, aufgebaut, dupliziert und absichtlich zum Einsturz gebracht. Der Ton wird zentriert und in seiner vermeintlichen Zerstörung dezentriert, ein nicht komplett beeinflussbarer Prozess, welcher eine individuelle Ästhetik hervorbringt.

Vasen und Skulpturen

Manchmal liegt ein – Weiter – auch in der Zurückorientierung zum Anfang. Mit der Hand aufgebaute Vasen und Skulpturen bestehend aus Tonstrukturen, welche auf keinem festen Entwurf beruhen, sondern wenn überhaupt auf einer groben Idee, die sich mit jeder weiteren aufgebauten Schicht anpasst und verändert.

Linda Jopen hat im Sommer 2022 ihren Master im Fach Innenarchitektur an der Detmolder Schule abgeschlossen und neben der Bearbeitung ihrer Thesis die Leidenschaft für das Keramik Handwerk gefunden.